Home Aktuelles Termine

Hervorgehoben

 

E i n  S e m i n a r  i n  T ü b i n g e n  2 0 1 8

V o r t r a g  Freitag 23. März 2018
E i n  P r a x i s s e m i n a r
Samstag 24. März 2018
bis Sonntag 25. März 2018 

Weitere Informationen nach dem hier folgenden
einleitenden Text


   Marianne Wex

S  E  L  B  S  T  H  E  I  L  E  N  D  E  S
  ~   L  E  B  E  N  
  E  W  I  G  E   N  A  T  U  R

Ein Seminar für Frauen in dem
es darum geht die
Selbstheilenden Kräfte
in sich selbst wahrzunehmen

Ein möglicher Zugang zu diesen Kräften könnte
darin bestehen, sich von den ewigen
Kräften des selbstheilenden Lebens, aus
dem eigenen Inneren heraus bewegen
zu lassen. Und das zum Beispiel, indem
beide Hände auf den Herz- und
Lungenraum gelegt werden. So  kann fast
unmittelbar deutlich werden, daß sich
hier etwas bewegt, Leben, Natur,
ewig bewusstes Sein, wie immer 
wir es nennen.

Sich weiter so bewegen lassendkann bald
auch ein Gefühl von lebendig zu sein von Kopf
bis Fuß, bis in die Fingerspitzen, 
das ganze Sein,
in vollkommener geistig – 
körperlicher Einheit
empfunden werden.

Indem sich so als Ganzes
gefühlt wird – und sei es auch nur ahnend –
können sich in Enge gebundene Gedanken,
Gefühle, geistig und körperlich, sehr
wohl 
zutiefst lösen und
regenerieren.

Dabei kann sehr wohl bewusst werden,
daß das ganze Sein und damit auch z.B. Angst
sowie alle Formen von Schmerz, essenziell
feine Bewegungen sind.
Oft werden sie auch
als feine Schwingungen des selbstheilenden Lebens
wahrgenommen und zeigen sich erst dann
leidvoll, 
wenn sie an die Oberfläche des
jeweils gewordenen Bewusstseins kommen.
Wobei sie hier schon dabei sind
sich zu lösen.

Solche Vorgänge werden am deutlichsten,
sobald es dabei gelingt innerlich so wortlos
wie möglich zu bleiben, nur hin spüren,
nur hin fühlen, 
ohne etwas feststellen zu wollen.

Alles was zu eng und überfällig geworden,
kann in vielfältigsten Lebens – Zusammenhängen
an die Oberfläche kommen und damit
neu gesehen werden.

Um Welche Hintergründe es auch gehen mag,
die Kräfte der ewigen Natur zu spüren, kann
sehr wohl mit sich bringen, sich aus dem eigenen
Inneren heraus zutiefst beruhigt und
beschützt zu fühlen.

Praktisch geht es in diesem Seminar unter
anderem um eine Einführung in die uralte Heilweise
des Handauflegens. Das heißt, sich selbst oder
Andere, mit dem körperlichen Auflegen von Händen
o d e r  m i t  d e n  H ä n d e n  i m  w e i t e r e n
A b s t a n d  z u m  K ö r p e r
zu begleiten.

In Alledem möchte ich in diesem, wie in all meinen
Seminaren, vorrangig an den Bedürfnissen aller
Einzelnen anknüpfen.

Marianne Wex, Jg. 1937
1963-80 Kunsthochschuldozentin,
Autorin  < “Weibliche“ und „männliche“
Körpersprache > und  < 
Parthenogenese Heute 
> .
Eigene 
Selbstheilung, spätere Heilarbeit in
London, Deutschland
u.a. Orten.

Weitere praktische Informationen zu dem Seminar

Vortrag:  Fr. 23. März 2018, 19:30 Uhr,    kostenfrei  –
Ort:  Das Frauencafe, namens achtbar,  im
Frauenprojektehaus,
Weberstraße 8

Praxisseminar:  Sa. So. 24. und 25. März 2018
Sa. 11:00 bis 18:00 Uhr,
So. 11:00 bis 16:00 Uhr
Kosten 130 Euro,
ermäßigt 120 Euro

Veranstaltungsort: Studio 19a,  Fürststraße 19a,
72072 Tübingen, 
Blockhaus hinter Nr. 19, zirka 600 m
vom Hbf/
Omnibusbahnhof

Anmeldung und Information:  Stephanie Göhner,
Hindenburgstraße 33, 72127 Kusterdingen,
Tel. 
0172 – 723 7945
Email:  < stephanie.goehner@gmx.de >

Überweisung: Bitte an Marianne Wex, comdirect bank,
Konto:  IBAN 
DE10 2004 1133 0753 8598 00

Verbindlich wird die Anmeldung zum Seminar
nach Vorab-Überweisung 
der Seminargebühr und
schriftlicher Anmeldung bei Stephanie Göhner,
per Post 
oder Email und bitte unter Angabe
von Vor- und Nachnahme,
Tel., Datum
und Unterschrift.

Zur Vorab-Überweisung:  Die erste Hälfte der
Seminargebühr 
bitte mit der Anmeldung und die
zweite Hälfte einen Monat
vor 
Beginn des Seminars, überweisen.

Ob nach dem Seminar in Tübingen
noch Einzeltermine mit Marianne Wex möglich
sind muß noch geklärt werden.

Am Montag 26. März könnte das möglich sein.
Kosten pro Einzeltermin 60 Euro.  
Tel: 0179 – 78 242 62
Email: marianne.wex@gmx.de
Postadresse: Rheinstraße 49a,
56203 Höhr-Grenzhausen

———–

E i n  S e m i n a r  i n
S c h w ä b i s c h  Z ö s c h i n g e n  

S a m s t a g  2 5.  A u g u s t   2 0 1 8
b i s  S o n n t a g  2 6.  A u g u s t  2 0 1 8

Bei Annegret Drescher und Ulrike Ohnmeiß
Wehrstr.12, 89447 Zöschingen
Tel. 09077-708146

S  E  L  B  S  T  H  E  I  L  E  N  D  E  S
  L  E  B  E  N  
E  W  I  G  E    N  A  T  U  R
i n  s i c h
s e l b s t  w a h r n e h m e n

E i n  B e i s p i e l  :
Mit den Hände auf dem Herz- und Lungenraum
gelegt, kann fast 
unmittelbar deutlich werden,
dass 
sich hier etwas bewegt
– selbstheilendes Leben – ewige 
Natur –
ewig bewusstes 
Sein – wie immer wir
es nennen.

Ein Weilchen so bewegt, kann sich das ganze
Dasein, 
unabhängig von gesund oder krank,
von Kopf 
bis Fuß wie – atmend bewegt – anfühlen. 

Sich in dieser Aufmerksamkeit weiter
wahrnehmend, kann bald auch bewusst werden,
wie
 sich Leid, z.B. als gebundene Gedanken,
Gefühle und Zellgewebe, zutiefst lösen
und sich regenerierend bewegen.

Solche Vorgänge werden am deutlichsten,
sobald es dabei gelingt innerlich so wortlos
wie möglich zu bleiben, nur hin spüren,
nur hin fühlen, 
ohne etwas feststellen zu wollen.

Alles was zu eng und überfällig geworden, kann
in vielfältigsten Lebens-Zusammenhängen an die
Oberfläche kommen und damit
neu gesehen werden.

Um welche Hintergründe es auch gehen mag,
die Kräfte der ewigen Natur können sehr wohl
mit sich bringen, sich aus dem eigenen Inneren heraus
zutiefst beruhigt und beschützt zu fühlen.

Zum praktischen Miteinander im Seminar

So essenziell im Kontakt mit dem Leben, können
wir uns in diesem Seminar 
dann auch zu Zweit
oder zu Dritt auf die 
uralte Heilweise
des Handauflegens

einstimmen.

Das heisst, sich selbst oder Andere, mit
dem 
körperlichen Auflegen von Händen oder mit
den Händen im weiteren Abstand 
zum Körper
zu begleiten.

In Alledem möchte ich vorrangig an den
Bedürfnissen 
jeder Einzelnen
anknüpfen.

Marianne Wex, Jg. 1937
Kunsthochschuldozentin, Autorin
von „Weibliche“ und 
„männliche“ Körpersprache
und ‚
Parthenogenese Heute‘. Eigene
Selbstheilungswege, später Heilarbeit in
London, Deutschland 
u.a. Orten.

Weitere Informationen folgen

 ———

H i e r  d i e  A n k ü n d i g u n g  f ü r  e i n
S e m i n a r  i n  N ü r n b e r g

Dieses ist in Planung für das Frühjahr 2018 

S  E  L  B  S  T  H  E  I  L  E  N  D  E  S
  L  E  B  E  N  
E  W  I  G  E    N  A  T  U  R

In diesem Seminar geht es darum
die selbstheilenden Kräfte, in sich selbst
wahrzunehmen.

Ein möglicher Zugang zu diesen Kräften
könnte darin 
bestehen, sich von den
selbstheilenden Leben, 
den ewigen Kräften
der 
Natur, von innen heraus bewegen zu lassen.
Und das zum Beispiel, indem beide Hände auf
den 
Herz- und Lungenraum gelegt werden. So
kann 
fast unmittelbar deutlich werden,
daß sich
hier etwas bewegt, Leben, Natur,
ewig bewusstes 
Sein, wie immer wir
es nennen.

Sich weiter so bewegen lassendkann bald
ein Gefühl von lebendig zu sein von Kopf bis Fuß,
bis in die Fingerspitzen, 
das ganze Sein,
in vollkommener geistig – 
körperlicher Einheit
empfunden werden. Sich so als Ganzes
zu fühlen – und sei es auch eher nur ahnend –
mögen sich in Enge gebundene Gedanken,
Gefühle, geistig wie körperlich
zutiefst lösen.

Möglicher Weise kann dabei bewusst werden,
daß z.B. Angst und alle Formen von Schmerz,
essenziell als feine Schwingungen des
selbstheilenden Lebens, erst dann leidvoll
werden, wenn sie an die Oberfläche des
gewordenen Bewusstseins kommen und
schon dabei sind sich darüber hinaus
weiter zu 
regenerieren.

Solche Vorgänge werden am deutlichsten,
sobald es dabei gelingt innerlich so wortlos
wie möglich zu bleiben, nur hin spüren,
nur hin fühlen, 
ohne etwas feststellen zu wollen.

Um welche Hintergründe es auch gehen mag,
die Kräfte der ewigen Natur, sie wirken
besonders herausfordernden Zeiten
 zutiefst beruhigend und zutiefst
beschützend.

Marianne Wex, Jg. 1937
1963-80 Kunsthochschuldozentin,
Autorin von – “Weibliche“ und „männliche“
Körpersprache –  und – 
Parthenogenese heute – .
Eigene 
Selbstheilung, spätere Heilarbeit in
London, Deutschland
u.a. Orten.

In Alledem möchte ich in dem Seminar vorrangig an
den Bedürfnissen aller Einzelnen anknüpfen.

Hier einige praktische Informationen zu dem Seminar

Praktisch geht es in diesem Seminar unter
anderem um eine Einführung in die uralte Heilweise
des Handauflegens. Das heißt, sich selbst oder
Andere, mit dem körperlichen Auflegen von Händen
o d e r  m i t  d e n  H ä n d e n  i m  w e i t e r e n
A b s t a n d  z u m  K ö r p e r
zu begleiten.

Veranstaltungsort
FMGZ Frauen- und Mädchen-
Gesundheitszentrum e.V.
Fürther Str. 154 – Hinterhofgebäude – 90429 Nürnberg
www.fmgz-nuernberg.de

Weitere Informationen folgen sobald der Termin
für dieses Seminar gesichert.

———-