Home/ Aktuelles/ Termine

Hervorgehoben

D I E    S E L B S T H E I L E N D E    N A T U R   I N   S I C H
S E L B S T   W  A  H  R  N  E  H  M  E  N 

Die Inhalte der folgenden Texte   s i n d   a l l e n   h i e r
a n g e k ü n d i g t e n   S e m i n a r e n   g e m e i n s a m

Ewig heilende Natur wandelt und regeneriert sich in
jedem Augenblick, unabhängig von gesund oder krank,
unabhängig von Geburt oder Tod und das in vollkommener
irdisch-universeller Einheit.

In diesem Sinne geht es hier um Möglichkeiten sich der
selbstheilenden Kräfte auch dann bewusst zu werden,
wenn diese Kräfte, z.B. als Angst oder als Krankheit
wahrgenommen werden.

Körperlich in sich hinein fühlend und das ohne zu
versuchen Leben, Natur, ewige Kräfte – wie immer wir sie
nennen – zu beurteilen, zu aktivieren oder irgendetwas
festzustellen, kann es allmählich gelingen die lebendige, selbstheilende Beweglichkeit dieser Kräfte
 in sich
zu spüren.

Im Weiteren kann sich Leben, ganz essenziell als Leben
wahrgenommen, auch in den vielfältigsten Zusammen-
hängen 
quälender Engen, gebundener Lebensfreude,
geistig und körperlichen Schmerzen, 
in oft ganz
ungeahnter Weise, 
zutiefst lösen und regenerieren.

———————————————–

Hier folgt der Flyer-Text für
N ü r n b e r g – F ü r t h ,  März 2016

D I E   S E L B S T H E I L E N D E N   K R Ä F T E
I N   S I C H   E R K E N E N E N

Ewig heilende Natur wandelt und regeneriert sich in
jedem Augenblick.

Besonders hilfreich kann es dabei sein, sich dessen
bewusst zu werden, dass z.B. Angst und alle Formen

von Schmerz, körperliche Bewegungen sind 
und erst
dann fühlbar werden, wenn sie schon dabei sind sich
zu lösen.

In dem bewusst in den Schmerz, zum Beispiel auch
Zittern 
oder Jucken, hinein gefühlt wird, verstärkt sich
zunächst 
die Empfindung. In dieser Wahrnehmung
bleibend, werden direkt aus dem Schmerz heraus,
feine körperliche Bewegungen 
fühlbar.

Sobald es um Gefühle, wie z.B. Angst oder Trauer geht,
kann das jeweilige Leid, mit Hilfe körperlicher
Berührungen, dort 
gefunden werden, wo es körperlich
am deutlichsten 
wird. Hier können dann ebenfalls,
direkt aus dem Schmerz 
heraus feine körperliche
Bewegungen fühlbar 
werden.

Diese Wahrnehmungen zeigen sich am klarsten, frei von
Gedanken, das heißt, innerlich so wortlos wie möglich.

Im Weiteren, können wir uns während dieser feinen
Bewegungen, sehr wohl zutiefst im Kontakt mit dem
Leben, der ewigen Natur, den ewigen Kräften, aus dem
eigenen Inneren heraus beschützt fühlen.

 – D i e  u r a l t e  H e i l w e i s e –  in der es darum geht,
sich selbst oder Andere, mit dem körperlichen Auflegen
von Händen oder mit 
den Händen in weiterem Abstand
zum Körper zu 
begleiten – mag hierbei sehr
unterstützend sein.

Auch dieser Text steht inhaltlich für alle hier
veröffentlichten Seminare.

——————–

Ein Seminar in  T Ü B I N G E N  2017
Hier folgt zunächst der Flyer-Text, Titel:

S E L B S T H E I L E N D E S  ~  L E B E N  ~  E W I G E  N A T U R

Ein möglicher Zugang zu diesen Kräften könnte darin bestehen,
sich aus dem eigenen Inneren vom selbstheilenden Leben,
den ewigen Kräften der Natur, bewegen zu lassen.

Und das zum Beispiel indem wir körperlich in uns hinein fühlen
und dabei 
die Hände, auf den Herz- und Lungenraum legen.
So kann fast unmittelbar deutlich werden, dass
sich hier etwas
bewegt, Leben, 
Natur, ewige Kräfte, wie immer wir sie nennen.

Sich weiter so in dieser Schwingung bewegen lassendmag das
ganze Sein, unabhängig von gesund oder krank, 
als geistig,
bewegtes Dasein, auch ganz körperlich, von Kopf bis Fuß,
gefühlt 
werden.

In dieser Einheit getragen können sich in qualvoller Enge
gebundene Gedanken, Gefühle, Zellgewebe, sehr wohl
zutiefst
lösen und 
regenerieren.

Sehr hilfreich, kann auf diesem Wege auch sein, daß so die
Möglichkeit besteht,
sich dessen bewusst zu werden, dass z.B.
Angst und alle
Formen von Schmerz, feine körperliche
Bewegungen sind. Und dass, das eigentliche Leid,
erst dann
deutlich wird,
wenn es schon dabei ist sich zu lösen.

Ganz praktisch geht es in diesem Seminar unter anderem
darum, sich selbst oder
einander zu zweit oder zu dritt in der
uralten Heilweise des Handauflegens zu 
begleiten.

In Alledem möchte ich vorrangig an den Bedürfnissen jeder
Einzelnen 
anknüpfen.

Veranstaltungsort:  Studio 19a,  Blockhaus hinter Nr. 19,
Fürststrasse 19a
, 72072 Tübingen, 
zirka 600 m vom
Hbf / 
Omnibusbahnhof

Anmeldung und Information:  Stephanie Göhner,
Hindenburgstrasse 33, 72127 Kusterdingen, Tel. 0172 – 723 7945
Email:  stephanie.goehner@gmx.de

Der Vortrag:  Fr. 24. März 2016, 19:30 Uhr,  Kostenfrei
Frauencafe achtbar im Frauenprojektehaus, Weberstrasse 8

Das Praxisseminar:  Sa. So. 25. und 26. März 2016,
Sa. 11:00 bis 18:00 Uhr, So. 11:00 bis 16:00 Uhr,
Kosten: 130 Euro, ermäßigt 120 Euro.

Verbindlich wird die Anmeldung
nach Vorab-Überweisung der Seminargebühr und schriftlicher
Anmeldung per Email oder Post und bitte unter Angabe von
Vor- und Nachnahme, Tel., Datum und Unterschrift.

Seminargebühren: Anzahlung bitte die erste Hälfte mit der
Anmeldung und die zweite Hälfte einen Monat vor Beginn
des Seminars.

Überweisung  bitte an Marianne Wex, comdirect bank,
IBAN DE10 20041133 0753 8598 00

Einzeltermine mit Marianne Wex
können in Tübingen für Montag, 27. März mit Marianne Wex
vereinbart werden. Tel. 02624 – 94 34 59,
Mobil 0176 – 5517 5763
Email:  marianne.wex@gmx.de
———————


Ein Seminar auf der Nordseeinsel  A M R U M  2 0 1 7

S E L B S T H E I L E N D E S  ~  L E B E N    E W I G E   N A T U R

Ein möglicher Zugang zu diesen Kräften könnte darin
bestehen, sich aus dem eigenen Inneren vom selbstheilenden
Leben, 
den ewigen Kräften der Natur, bewegen zu lassen.

Und das zum Beispiel indem wir körperlich in uns hinein fühlen
und dabei die Hände, auf den Herz- und Lungenraum legen.
So kann fast unmittelbar deutlich werden, 
dass sich hier etwas
bewegt, 
Leben, Natur, ewige Kräfte, wie immer wir sie nennen.

Sich weiter so bewegen lassend, kann das ganze Dasein,
unabhängig 
von gesund oder krank, in vollkommener geistig-
körperlicher Einheit, von Kopf bis Fuß – atmend bewegt –
bewusst gefühlt 
werden.

Und welche Freude, dabei innerlich so wortlos wie möglich
zu sein, wie die Welle, die  w e i s s ∼ dass sie das Meer ist.  

In dieser Einheit mögen sich in qualvoller Enge gebundene
Gedanken, Gefühle, Zellgewebe, 
sehr wohl zutiefst lösen
und 
regenerieren.

Im Weiteren besteht die Möglichkeit, sich dessen bewusst zu
werden, dass z.B. Angst und alle Formen von Schmerz, mit
der heilsamen Beweglichkeit der Natur empor kommen und
erst dann 
gefühlt werden, wenn sie schon dabei sind sich
zu lösen.

Ganz praktisch geht es in diesem Seminar, unter anderem
darum, sich
selbst oder einander zu zweit oder zu dritt in der
u r a l t e n  H e i l w e i s e  d e s  
H a n d – A u f l e g e n s
zu 
begleiten.

In Alledem möchte ich vorrangig an den Bedürfnissen jeder
Einzelnen 
anknüpfen.

Seminaradresse:
Haus Eckart, Mittelstr. 20, 25946 Wittdün
auf der  N o r d s e e i n s e l   A m r u m
Tel. 046 82 – 20 56, Fax 046 82 – 99 52 47
www.haus-eckart.de
info@haus-eckart.de
Leitung des Hauses:  Kristina Kanta Pröseler

Seminarbeginn: Mo 22. Mai 2017,
nach dem 
Abendessen: 19:30 Uhr
Anreise: Mo. 22. Mai, ab 17:00 Uhr. Abreise:  Sa. 27. Mai 2017
nach dem Frühstück.

D i e  A n r e i s e   i m   H a u s  E c k a r t   i s t   s c h o n   a m
2 0.  M a i  2 0 1 7  m ö g l i c h .

Anmeldung und Information  bei  Marianne Wex
marianne.wex@gmx.de
www.marianne-wex.de
Tel. +49 (0)2624 – 94 34 59
Rheinstr. 49a, D – 56203 Hoehr-Grenzhausen

Seminargebühren:  690 Euro, inkl. U&V und Kurtaxe.

Verbindlich wird die Anmeldung nach Überweisung einer
Anzahlung und der 
schriftlichen Anmeldung per Email oder Post
und bitte unter Angabe von Vor- und Nachnahme sowie Tel,
Datum undUnterschrift.

Zur Anzahlung:  Die erste Hälfte der Seminargebühr bitte mit der
Anmeldung und die zweite Hälfte einen Monat vor Beginn des
Seminars überweisen.

Die Überweisung  bitte an Marianne Wex, comdirect bank, Konto
IBAN DE10 2004 1133 0753 8598 00

Zur Unterkunft im Haus Eckart:  Hier gibt es 2 Einzelzimmer,
7 Doppelzimmer, 1 Dreibettzimmer und ein 5 Bettzimmer.
Ein Doppelzimmer als Einzelzimmer genutzt, kostet pro Tag
5 Euro extra.
Zi.-Reservierung bitte direkt mit Haus Eckart vereinbaren.

Kurverwaltung auf Amrum,  Tel.  04682 – 94 64 0
 – Falls gewünscht –

Seminarverpflegung:  Drei Mahlzeiten
Unsere Köchin: Brigitte Wesp.
alle Mahlzeiten werden vegetarisch, nach Wunsch
v
egan bereitet.
———–

Hier folgt der  Flyer-Text  für ein Seminar im
S c h w ä b i s c h e n  
Z ö s c h i n g e n   2 0 1 7  

S E L B S T H E I L E N D E S  ~  L E B E N  
E W I G E   N A T U R

Im Kontakt mit der ewig heilenden Natur, aus dem
eigenen 
Inneren heraus bewegt.

Besonders hilfreich kann es hier sein, sich dessen
bewusst zu werden, dass z.B. Angst und alle 
Formen
von Schmerz, feine 
körperliche Bewegungen sind
die erst dann fühlbar werden, wenn sie schon dabei
sind sich zu 
lösen.

In dem bewusst in den Schmerz, z.B. auch Zittern oder
Jucken, hinein gefühlt wird, 
verstärkt sich zunächst die
Empfindung. In dieser Wahrnehmung bleibend, werden
direkt aus dem Schmerz heraus feine körperliche
Bewegungen 
fühlbar.

Sobald es um Gefühle, wie z.B. Angst oder Trauer geht,
kann das jeweilige Leid am ehesten dort gefunden
werden, 
wo es körperlich am deutlichsten wird. Hier
können dann eben
falls direkt aus dem Schmerz
heraus feine körperliche Bewegungen fühlbar werden.

Diese zeigen sich in vollkommener Einheit aller Ebenen
unseres Bewusstseins 
und am deutlichsten sich innerlich
so wortlos wie möglich wahrnehmend.

Im Weiteren können wir uns, während dieser Bewegungen,
sehr wohl zutiefst im Kontakt mit dem Leben, der ewigen
Natur, den ewigen Kräften, aus dem eigenen Inneren
heraus beschützt fühlen.

D i e  u r a l t e H e i l w e i s e,  in der es darum geht,
sich selbst oder Andere, mit dem körperlichen
Auflegen von Händen, oder mit den Händen in weiterem
Abstand zum Körper zu begleiten, mag hierbei sehr
unterstützend sein.

Vortrag:  Fr. 25. August  2 0 1 7 ,  19:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr
Kostenfrei
Praxisseminar:  Sa/So, 26./27. August  2 0 1 7
Zeiten:  Sa. 11:00 Uhr – ca. 18:00 Uhr, So. 11:00 Uhr
Kosten:  130 EUR, nach Wunsch 120 EUR

Verbindlich wird die Anmeldung mit der schriftlichen Anmeldung
bei Annegret Drescher und Ulrike Ohnmeiß – per Post oder
Email und bitte unter Angabe von Vor- und Nachnahme, Tel,
Datum und Unterschrift und nach Vorab-Überweisung
der Seminargebühr.

Adresse und weitere Informationen:
Annegret Drescher und Ulrike Ohnmeiß
Wehrstr. 12,  89 447 Zöschingen
Tel. 09077 – 708 146
Email: ADrescher.PP@gmx.de
Email: ohnmeiss@lagaya.de

Anzahlung:  Die erste Hälfte der Seminargebühr bitte mit der Anmeldung und die
zweite Hälfte einen
 Monat vor Beginn des Seminars überweisen.

Überweisung der Seminargebühr bitte an Marianne Wex,
comdirect bank, Konto, IBAN DE10 2004 1133 0753 8598 00

Unterkünfte organisieren wir gerne bei Freundinnen in
der 
Nachbarschaft in Zöschingen. Außerdem gibt es
einen 
Landgasthof mit Zimmern im Nachbarort.

Ein vegetarisches Abendessen steht am Freitag und
Samstag, 
bei Kostenbeteiligung, bereit. Getränke
gibt es für alle Tage.


Einzeltermine mit Marianne Wex:
Im Haus von Annegret Drescher und Ulrike Ohnmeiß,
Montag:  28. August  2017,  pro Sitzung, ca. 1Std., 60 EUR

Vereinbarung mit Marianne Wex, Tel. 02624 – 94 34 59,
Handy:  0179 – 78 24 26 2
Email:  marianne.wex@gmx.de

—————————————–
Weitere Termine folgen im Laufe des Jahres 2016